Okras Werkstatt

Okras Werkstatt

Herzlich Willkommen in Okras Werkstatt. Warum noch ein Blog? Nun, Ihr kennt das vielleicht. Es entwickelt sich ein neues Hobby und mit der Zeit denkt man sich, das könnte man anderen zeigen, denn auch ich habe viel von anderen Blogs und Videotutorials gelernt.

Unser neues Hobby, ein Fieber, das sowohl Markus als auch mich erwischt hat, ist die Holzbearbeitung. Wer den Blog http://www.okrashausamsee.de verfolgt hat weiß, dass Markus und ich uns im letzten Sommerurlaub eine kleine Werkstatt gebaut und eingerichtet haben. Aus zwei Gründen. Zum einen als Lager für unsere diversen Werkzeuge, die sich zweifellos vermehren, wenn man in einem Holzhaus wohnt. Zum anderen – die Werkzeuge hat man nun, man hat Spaß am Basteln mit Holz, also will man das auch weiterführen – und das geht in einer Werkstatt nun mal richtig gut. Und mittlerweile ist auch der Werkzeugpark noch mal deutlich angewachsen und die ersten kleinen Objekte sind entstanden.

Wir haben inzwischen viel über den Umgang mit unseren Werkzeugen gelernt, entwickeln gerade neue Designideen für verschiedene Objekte – und das alles möchte ich gern mit Euch teilen.

Viel Spaß auf unserem neuen Blog – ich freue mich auf und über zahlreiche Leser und Kommentare.

Markus & Kerstin

2 Kommentare

  1. Höllrigl Uwe

    Hallo, habe gerade durch ihre schöne Webseite gestöbert und finde ihre Arbeiten sehr schön. Ich hätte da mal ne frage da mich auch das Bandsaw box- Fieber erwischt hat. Habe meine kleine Hobbywerkstatt letzte Woche um eine sehr schöne Bandsäge (Hammer N3800) erweitert und darauf erste Schnitte versucht.
    Gleich darauf wollte ich mit meiner ersten Bandsägenbox beginnen und musste feststellen, dass es nicht so einfach ist wie es auf den unzähligen Youtubvideos aussieht. Ich arbeitete mit einem 6mm Sägeblatt aber trotzdem vielen mir die Rundungen sehr schwer, sodass ich schlussendlich die Schublade aus einen anderem Stück Holz fertigen musste.
    Könnten sie mir einige Tipps geben, damit ich nicht die Freude und das Bandsägenbox- Fieber verliere ?? 🙂

    freundliche Grüße
    Höllrigl Uwe

    1. Kerstin (Beitrag Autor)

      Hallo Uwe,

      ich freu mich, dass Ihnen die Webseite und meine Arbeiten gefallen. Mit der Bandsäge habe ich ganz vorsichtig angefangen – meine ersten Boxen waren aus relativ dünnen (8-10cm) Holzbalken und zwar Fichte, weil man Weichholz zum Üben einfach besser benutzen kann. Und wenn es dann nicht gleich klappt, hat man nicht viel Geld für das Holz ausgegeben – ich hab immer kleine Stücke aus günstigen Baubalken verwendet. Die Rundungen am Anfang nicht zu eng wählen, eher einfache Formen und ganz ganz langsam sägen. Mit einem 6mm Blatt müssten Sie dann doch gut zurecht kommen. Große Probleme hatte ich mit einem dicken Eiche-Balken, das war dann wirklich harte Arbeit. Meine Lieblingshölzer, jetzt wo ich schon ganz gut zurechtkomme, sind Rotzeder und Walnuss. Ersteres ist ebenfalls recht weich und lässt sich hervorragend bearbeiten. Walnuss etwas härter, lässt sich aber auch sehr gut sägen.

      Viel Erfolg bei den nächsten Arbeiten wünscht
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.